Tai Chi Chuan

Yang Tai Chi Chuan:

Das Tai Chi Chuan der Familie Yang (Schreibweise in Hong Kong:Yeung) wurde vor über 200 Jahren durch den Großmeister Yang Lu-chan begründet. Seitdem wird das Wissen an Familienmitglieder von Generation zu Generation bis zum heutigen Tage weiter gereicht.

Yang Shou-Chung zog mit seiner Familie 1949 nach Hong Kong und widmete auch dort sein Leben dem Praktizieren und Unterrichten von Yang Tai Chi Chuan bis zu seinem Tode im Jahr 1985. Er lehrte über 50 Jahre lang und seine Tocher Yang Ma-Lee seit mehr als 20 Jahren. In diesen siebzig Jahren haben sie viele Schüler unterrichtet. Ihre Lehrmethode ist persönlich und individuell. Sie berücksichtigt das Lernniveau sowie die körperlichen Fähigkeiten des einzelnen Schülers.

Was ist Tai Chi?

Tai Chi ist eine traditionelle chinesische Bewegungskunst mit dem philosophischem Hintergrund der Lehre von Yin und Yang, die sich durch sanfte Bewegungsabläufe auszeichnet. Berücksichtigt werden dabei Aspekte aus der chinesischen Gesundheitslehre und dem Qi Gong und der Kampfkunst. Dadurch entsteht ein ganzheitliches Übungssystem, dass vorrangig der Gesundheitsvorsorge und der Persönlichkeitsentwicklung dient. Wegen der positiven Wirkungen auf Körper und Geist ist Tai Chi Chuan seit vielen Jahren auch im Westen populär.

Übersetzt bedeutet Tai Chi „höchstes Prinzip“ oder „die Lehre von Yin und Yang“, Chuan meint wörtlich „Faust“ oder auch „Weg“ oder „Form“. Verbindet man die Worte ist damit der Weg des körperlichen und geistigen Übens gemeint, um die Lehre von Yin und Yang begreifen und kultivieren zu können.

Wie ist das Übungssystem des Yang Tai Chi aufgebaut?

Tai Chi basiert auf einem klar strukturierten Übungssystem, dass grundsätzlich von jedem Menschen erlernt werden kann, unabhängig von Alter und körperlicher Fitness. Es ist aufgegliedert in drei Säulen:Vorübungen (Softening Exercises), Formen und Partnerübungen, außerdem gibt es noch unterstützende Übungen ( Supplementals), die dazu dienen, spezielle Bereiche der Gesundheit, des Chi-Fluss oder der Beweglichkeit zu fördern.

Die Basis beim Erlernen des Yang Tai Chi sind die von Großmeisterin Yang Ma-Lee eingeführten Softening Exercises. Die Softening Exercises beinhalten die Grundprinzipien des Yang Tai Chi.

Ziel der Softening Exercises ist die Entwicklung eines natürlichen, entspannten, geschmeidigen und gesunden Körpers in Verbindung mit ausgeglichenem Fluss von Blut, Energie, balanciertem Nervensystem, geistiger Entwicklung und emotionaler Ausgeglichenheit.

Warum sollte ich mich für Tai Chi entscheiden?

Tai Chi...
  • ...stärkt die Gesundheit
  • ...lässt mich ausgeglichener und gelassener werden
  • ...lehrt eine Körper- und Geisteshaltung, die den Menschen entlastet und nicht belastet
  • ...lässt Verspannungen und Blockaden in meinem Körper verschwinden
  • ...macht Spaß.